Wissensdatenbank
Als "fett" und "kursiv" markierte Wörter werden im Dokument und im Ausdruck unverändert angezeigt
Eingestellt von Thorsten Schloesser am 19 February 2014 05:42 PM

Problem: Sie erstellen einen Brief an einen Kunden und markieren einige Bereiche des Textes als fett oder kursiv. Im PDF Dokument und im Ausdruck ist die Schrift aber normal.

Hintergrund: Die Schriftart die AdWorks zum Erstellen von Briefen verwendet, wird in den Eigenschaften für Ihre Geschäftsstelle eingestellt.
Unter "Geschäftsstelle" -> "Briefpapier" -> "Schriftart" können Sie aus mehreren Schriftarten wählen. 
Für die Schriftarten "Arial" und "Times New Roman" stehen die Varianten fett und kursiv nicht zur Verfügung, da es sich dabei nicht um in PDF-Dateien eingebettete Schriftarten handelt.

Lösung:
Wählen Sie eine der Schriftarten "Courier", "Helvetica" (empfohlen) oder "Times Roman" aus und speichern Sie Ihre Eingaben. Diese Schriftarten werden von PDF-Dateien voll unterstützt und Sie können Textstellen als fett oder kursiv markieren und ausdrucken. 

 

Stand: 2012-01-30

(4 Bewertungen)
Der Artikel war hilfreich
Der Artikel war nicht hilfreich

Kommentare (0)
Help Desk Software by Kayako financetec.kayako.com