Wissensdatenbank
AdWorks - *** TIPP DES MONATS *** 01/12: Festgeldkonten in der Depotanalyse anzeigen lassen
Eingestellt von Oliver Schrodt am 29 June 2013 08:39 AM

*** TIPP DES MONATS *** - Festgeldkonten in der Depotanalyse anzeigen lassen  

Sind einige Ihrer Kunden eher sicherheitsorientierte Anleger? Sie setzen deshalb gerne auf Festgeld als Anlageform? Dann haben wir einen besonderen Tipp für Sie: Die Depotanalyse in AdWorks ist darauf ausgelegt, Wertpapieranlagen abzubilden. Doch mit wenigen Klicks können Sie darin auch Festgeldkonten hinzufügen und so Ihren Kunden einen umfassenderen Überblick über ihr Vermögen ermöglichen.


Gehen Sie dazu wie folgt vor:

  • Öffnen Sie die Depotanalyse des Kunden.
  • Legen Sie über "Depotdaten und Filter bearbeiten" und "Bestandsdatenpflege" ein neues Depot als Fremdbestand an und wählen Sie einen Produktgeber aus.
  • Fügen Sie nun dem Depot ein Wertpapier hinzu. Suchen Sie dazu nach dem Begriff "ZZ000GELD" – ein "virtuelles" Wertpapier, mit dem Sie Festgeldkonten abbilden können.
  • Wählen Sie aus der Liste eines der Geldkonten aus. Sie können zwischen elf verschiedenen Währungen wählen.
  • Geben Sie nun die Anzahl der "Anteile" am virtuellen Wertpapier an, also den Festgeldbetrag. Ein "Anteil" entspricht einer Währungseinheit. Geben Sie also beispielsweise für ein Festgeldkonto über 5.000 Euro den Wert "5.000" in Feld "Anteile" ein.
  • Klicken Sie auf "Speichern & Hinzufügen".

 
Der Clou: Haben Sie ein Festgeldkonto auf diese Weise angelegt, können Sie dafür alle Funktionen der Depotanalyse nutzen, also beispielsweise Transaktionen einbauen, etwa um Zinsausschüttungen abzubilden.

 

Für Fragen steht Ihnen das financeTec Support Team unter 069-401570200 oder per E-Mail unter support@financetec.de sehr gerne zur Verfügung.

(6 Bewertungen)
Der Artikel war hilfreich
Der Artikel war nicht hilfreich

Kommentare (0)
Help Desk Software by Kayako financetec.kayako.com